Gentherapie bei LCA

Diskutieren Sie in diesem Forum über alte und neue Behandlungsmethoden.

Gentherapie bei LCA

Beitragvon Phoenix » Fr 20. Nov 2015, 13:36

Moin zusammen,

anbei einLink zu eienm Artikel im Ärzteblatt zur Veröffentlichung der Studie:

http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/62679/Lebersche-Kongenitale-Amaurose-Nachlassende-Wirkung-der-Gentherapie

Wenn es auch auf Dauer nicht die Nezuhautzellen erhält, so ist es doch zumindest eine Verlangsamung die erreicht wird. Eventuell kann man es ja auch mehrmals anwenden um so das Sehvermögen zu erhalten.
Eine andere Frage, die sich mir in dem Zusammenhang stellt ist die, ob denn der Defekt auf dem RPE65 der auslösende Defekt ist, oder nur am Ende einer langen Kette anderer Dysfunktionalitäten steht und man den wahren Grund noch nicht erkannt hat. Who knows?

Sonnige Grüße

Phönix
Benutzeravatar
Phoenix
 
Beiträge: 641
Registriert: Fr 12. Dez 2008, 09:27

Zurück zu Behandlungsmethoden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron