Blindengeld

In dem ganzen bürokratischen Wust bei den Ãmtern und rechtlichen Dingen kann man schnell den Überblick verlieren. Hier können Sie anderen Erfahrungen, Tipps & Tricks über diese Themen mitteilen.

Re: Blindengeld

Beitragvon Thomas G » Sa 9. Mär 2013, 14:12

Hallo in die große Runde, Phoenix, Simon01 ....auch, und einfach alle.

Mein Daisy Programm liest in der Tat auch unter dem Banner mit, ich war nur immer ungeduldig, Bilder liest es nicht dann sagt es "IMG" Ein Banner ist meistens ein Bild, und ich sage beim ersten "IMG" automatisch in mein Headset immer " weiter" Weil er aber schon IMG gesagt hat, überspringt er nach dem Wort " Weiter" die nächste Zeile und sagt " Persönlicher Bereich" auch da sage ich immer " weiter" dann überspringt er auch das und die Nächste Zeile auch, irgendwas mit Kategorien, und dann fängt er an mit dem ersten Thema im Forum, dazu braucht man echt kein Bildschirm, ich wüsste nicht, wofür.

Und ich sage sehr oft hintereinander " weiter " bis ich zu " Rechtliches, Ämter.....komme, sage ich "öffnen" dann als erstes " Blindengeld" und dann " letzter Eintrag" ( entsprechend auch " höher" oder "tiefer" wenn mehrere geschrieben haben oder "vor" oder "zurück"

Auf meiner Speciellen Tastatur ist dieses Forum wie eine App auf Tast 2 gelegt. ich fühle taste 2 und bin hier, und einloggen brauch ich nicht, und falls ich ausgeloggt bin, werde ich durch den Tastendruck "2" automatisch wieder eingeloggt, ohne das ichMeine was machen muss.

Meine Tastatur

[ img ]
Zuletzt geändert von Thomas G am So 10. Mär 2013, 01:49, insgesamt 3-mal geändert.
Thomas G
 
Beiträge: 151
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 18:36

Re: Blindengeld

Beitragvon Thomas G » Sa 9. Mär 2013, 14:51

Klick mal auf "Vorlesen", und Lautsprecher einschalten,

auf diesen Link Klicken, dann auf Vorlesen

http://www.budget.bmas.de/DE/StdS/Finan ... _node.html

damit Ihr mal einen Eindruck habt wie das gehen soll.

Ihr könnt auch auf schnell oder Langsamer stellen und die Kontraste für sehende ändern.

Meine Freundin hat euch den Link hier drüber reingestellt. Also Bildschirm kann in den Müll,
ich sehe 100% Schwarz, darum.
Und anstelle des Vorlesens, benutze ich das diktieren.

Ich will nicht noch mehr schreiben, dann kommen wir nur vom Thema "Blindengeld" ab.

Grüße aus Hamburg

Thomas
Thomas G
 
Beiträge: 151
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 18:36

Re: Blindengeld

Beitragvon Thomas G » Mo 11. Mär 2013, 00:01

Heute kommt die Mobi Trainerin zu mir nach Hause und will mit mir ie Termine für die 30 Stunden absprechen.
Über PB habe ich zur sicheren Kommunikation bei dem Rententräger eine Braille Zusatzschulung beantragt, was auch heute bewilligt wurde. ( Brief war schon Samstag im Kasten ) Der Kostenträger ist nicht die Krankenkasse, sondern der Landschaftsverband, da dies nicht vom Bund, sondern von den jeweiligen Ländern getragen wird. In diesem Falle wird PB nicht vom Blindengeld abgezogen, bzw. angerechnet. ( Sieht bei Häuslicher Pflege wieder anders aus )

( PB = Persönliches Budget )

PB wird aufs Konto gezahlt der Braille Lehrer erhält geringfügig 400 Euro per Monat, das ist eine geringfügige Beschäftigung für 3 Monate, und bedarf der genauen Steuerklärung, Alle Abrechnungen müssen dem Landschaftsverband, nach dem Finanzamt vorgelegt werden. Der Antragsteller erhält also nichts, ihm wird nur mi den Mitteln des Staates sein persönliches Anliegen erfüllt. Der Staat sparrt die Verwaltungskosten und legt die Finanzielle Verantwortung auf den Antragsteller um. ( Nicht, daß jemand glaubt ( ist nicht Wissen ), daß man durch PB Geld bekommt, im Gegenteil, es kann sogar vom Blindengeld abgezogen werden, auch dauerhaft ( Je nach Leistung ) / Häusliche Pflege und so weiter....
Thomas G
 
Beiträge: 151
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 18:36

Re: Blindengeld

Beitragvon Manfred » Mo 11. Mär 2013, 10:58

Hallo an Alle,

Ja immer wieder was Neues was man so erfährt.
Bei mir ist der Antrag auf Blindengeld auch in die nächste Runde gegangen. Ich hatte mich schon gefreut das es nun geschafft wäre mit dem Ausweis mit BL und 100 Prozent, aber Pustekuchen. Heut kam eine Email vom Sozialamt in der mir mitgeteilt wurde das ich vor Zahlung des Blindengeldes einen Antrag auf Pflegestufe bei der Pflegekasse stellen muss. Bevor da keine Antwort kommt kann mein Antrag nicht weiter bearbeitet werden. Toll, das hätte man mir ja auch schon früher sagen können. Aber nein immer schön eins nach dem anderen, spart das Land wieder ein bisschen Geld. Aber man muss ja immer schön freundlich bleiben und die Schuld auf sich selber schieben. So kommt es mir wenigstens vor.
Nun lasse ich mir erst einmal einen Antrag von der Pflegekasse zuschicken, dann kommt ein Mitarbeiter vom MDK der mich begutachtet und dann warten wir auf den Bescheid von der Pflegekasse. So langsam fühle ich mich schon wie ein Pflegefall. Die machen so lange bis man einer geworden ist.
Aber die Frau beim Sozialamt meinte das ist nun der letzte Schritt dann wird der Antrag sofort bearbeitet. Na ja wers glaubt.
Ich wollte eigentlich nur damit sagen wer einen Antrag auf Blindengeld stellt erkundigt sich am besten gleich ob man auch einen Antrag auf Pflegestufe stellen muss um es genehmigt zu bekommen.

In diesem Sinne schönen Tag noch.

VG Manfred
Manfred
 
Beiträge: 169
Registriert: Fr 18. Jan 2008, 19:02

Re: Blindengeld

Beitragvon Thomas G » Mo 11. Mär 2013, 12:22

@ Manfred

Wie Bitte ?

Sowas habe ich ja noch nie gehört.

Manfred, das ist richtig-
Ärgerlich
Das ist echt mal was Neues. Bei mir stand sowas nicht in Frage. Die wollen dein Blindengeld zur Blindenhilfe machen und schön in die Pflegestufe reinrechnen, machen wir ne Wette ?

Das ist ja eine linke Art und Weise, diese Amtswillkür. Mann, das regt mich richtig auf.

Und durch Verschweigen von Tatsachen ( Auch ein Sozialamt hat eine Mitwirkungspflicht ) verschiebt sich das Anspruchsdatum, das haben die ganz gekonnt verbockmistet.

----------------------------

Wie kann man das Blindengeld denn davon Abhängig machen ?
Das ist ja so, als wenn du nur Bus fahren darfst, wenn du vorher ein Smatphone kaufst, sonst ist die Fahrkarte ungültig und kann nicht ausgestellt werden.

Frage : Nimmt die Sozialarbeiterin vielleicht ganz gefährliche Drogen ?




Gruß aus dem Zugeschneitem Norden

Thomas
Zuletzt geändert von Thomas G am Mo 11. Mär 2013, 18:25, insgesamt 1-mal geändert.
Thomas G
 
Beiträge: 151
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 18:36

Re: Blindengeld

Beitragvon rop-rp » Mo 11. Mär 2013, 14:31

Hi Manfred,

Da geht einem das @@@ im @@@ auf!
1.
Lade dir mal den Ratgeber für behinderte Menschen vom BMAS runter.

2. sofort zur RBM. nach Marburg mit der Sache!

Viel Erfolg
Rop-rp
rop-rp
 
Beiträge: 894
Registriert: Do 7. Jun 2007, 08:21

Re: Blindengeld

Beitragvon rop-rp » Mo 11. Mär 2013, 19:01

Hi Manfred und alle anderen,

hier steht drin, wie das mi Blindengeld und Blindenhilfe funktioniert
und vieles andere mehr


http://www.bmas.de/DE/Service/Publikati ... -mens.html

als PDF downloadbar , Voice Over darf das vorlesen

lg rop-rp
rop-rp
 
Beiträge: 894
Registriert: Do 7. Jun 2007, 08:21

Re: Blindengeld

Beitragvon Manfred » Di 12. Mär 2013, 01:10

Hallo,

und danke für Eure Meinungen und Hilfestellungen.
Ja, ich weiss ja auch nicht wie die auf so eigenartigen Befunden bestehen. Ich weiss nur das die Mitarbeiterin bei der ich den Antrag gestellt habe in Rente gegangen ist und nun eine Neue auf diesem Posten sitzt. Und mir scheint das diese nicht die den größten Durchblick hat. Vielleicht will sie ja auch nichts falsch machen und versucht mit allen Mitteln die Zahlung hinauszuzögern oder zu verschleppen. Keine Ahnung was die sich davon erhoffen.

Ich habe Ihr noch einmal eine Mail geschickt in der ich darauf hingewiesen habe das mir so eine Vorgehensweise mit Pflegestufe und Blindengeld bzw. Landespflegegeld nicht bekannt ist und das ich mich an RBM Marburg wenden werde um mich beraten zu lassen. Mal sehen was sie mir morgen antwortet.
Also danke für Eure Hilfe und bis bald

Manfred
Manfred
 
Beiträge: 169
Registriert: Fr 18. Jan 2008, 19:02

Re: Blindengeld

Beitragvon Olli-67 » Di 12. Mär 2013, 11:52

Hallo Manfred,
Das ist ja alles komisch, was hat das Blindengeld mit der Pflegestufe zu tun?
Blindengeld bekommt in Deutschland jeder der Blind ist und das im Schwerbinderten Ausweiß dokumentiert hat mit BL.
Pflegestufe bekommt der jenige, der mit seinem Unfeld nicht mehr klar kommt, wie Anziehen, Waschen, zur Toilete gehen, Essen.
Das sind aber Sachen die jeder gesunde Blinde machen kann oder lernen kann. Trotzdem bekommt er Blindengeld.
Bei uns brauchte ich beim Landkreis nur meinen Schwerbehinderten Ausweiß mit BL vorlegen, meine Frau hat einen Antrag ausgefüllt und ca. eine Woche später war der Bescheid über Blindengeld da.
Ich würde da noch mal mit Nachdruck nachfragen und mir erklären lassen, was der MDK soll.
Der Medezimische Dienst hat doch im Schwerbehinderten Ausweiß beurkundet das Du blind bist und das reicht.
Ich Drücke Dir die Daumen
schöne Grüße
Olli
Olli-67
 
Beiträge: 149
Registriert: Di 7. Dez 2010, 13:57

Re: Blindengeld

Beitragvon Thomas G » Di 12. Mär 2013, 17:10

Recht hast DU, Olli-67

an Manfred

Mit dem BL im Ausweis kriegst du Blindengeld, ohne "Wenn" und "Aber" - Da können die sich beim Sozialamt auf den Kopf stellen, es ist mit dem BL im Ausweis ein bedingungsloses Blindengeld. Auch ist es nicht Anrechnungsfähig, falls die damit kommen, weil Blindengld kein Einkommen ist. Mach das der Sozial Biene mal klar, die hat es verpasst, Ihren Beruf richtig zu lernen.

Die eine SOZI ist Senil und in Rente, und die andere vielleicht noch nicht mal Volljährig
ist doch klar, daß da nur Blödsinn bei rumkommt-


Lass dich nicht einschüchtern

Du hast Anspruch auf Blindengeld

- ohne irgend einer Bedingung -


da gibt es nichts, was eine Verweigerung gerechtfertigt.

Ruf die Sozialarbeiterin an, und sage Ihr das. Wenn WIR alle hier das Behaupten, dann mit gutem Grund, und zwar :

WEIL ES SO IST

Das kann keiner ändern.

Grüße aus Hamburg
Thomas
Thomas G
 
Beiträge: 151
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 18:36

Re: Blindengeld

Beitragvon Manfred » Di 12. Mär 2013, 17:38

Hallo Thomas und alle Anderen.

Nach einigen Telefonaten die ich heut geführt habe bin ich im Prinzip auch nicht viel schlauer.
Fakt ist das im Land Brandenburg sowie in Berlin erst ein Antrag auf Pflegestufe beantragt werden muss bevor das Blindengeld genehmigt wird.
Ich hatte als erstes eine Sozailarbeiterin vom Blinden und Sehbehindertenverband Berlin an der Strippe die mir das so bestätigte. Aber sie sagte mir auch das die Pflegekassen einen Ablehnungsbescheid verschicken können ohne das eine Prüfung durch das MDK erfolgen muss. Weil man ja selbst einschätzen kann das man keine Pflegestufe bekommt und auch nicht will. Ich wieder bei meiner lieben AOK angerufen die aber davon überhaupt nichts wussten. Die sagte mir wie sollen wir was ablehnen wenn wir garnicht wissen wie es ihnen geht. Ich sagte ich bin sehbehindert und nicht körperbehindert, darauf sie das spielt keine Rolle.
Ich wieder beim Sozialarbeiter in Berlin angerufen und das so berichtet, der war auch wieder sprachlos und meinte, das es in Brandenburg wohl ein bisschen anders ist. Dann hatte sie mir noch einen Weg aufgezeigt der in Berlin meist angewendet wird um die Kosten für den MDK zu sparen.
Die Pflegekasse schickt einen Bescheid zum Sozialamt das ich keine Leistungen von der Pflegekasse erhalte. Gleichzeitig muss ich mir von meinem Hausarzt eine Bescheinigung holen das ich nicht zu der Personengruppe gehöre die für eine Pflegestufe in Frage kommt. Das würden dann die meisten Sozialämter in Berlin anerkennen und Blindengeld bewilligen. Ja warum soll man es denn einfach machen wenn es auch kompliziert geht.
Und somit erleben wir wieder einmal was Bürokratie so für Auswüchse haben kann. Alle jammern das kein Geld das ist und so wird es sinnlos aus dem Fenster geschmissen. Mir brauch jedenfalls keiner erzählen die hätten kein Geld in den Kassen, dann erzähle ich ihnen aber mal was los ist.
Letzter Stand, die Sozialarbeiterin die für den Blindengeldantrag zuständig ist wollte sich mit Ihrer Vorgesetzten absprechen wie es nun weiter gehen muss. Vorsichtshalber lasse ich mir jedenfalls schon einen Antrag auf Pflegestufe zuschicken. Dann mache ich das eben auch noch und bin schon mal gespannt was noch kommt. Das ich keine Pflegestufe bekomme steht ja nun fest wie das Amen in der Kirche, oder doch nicht?
Ich berichte dann wie es weiter geht.

VG Manfred
Manfred
 
Beiträge: 169
Registriert: Fr 18. Jan 2008, 19:02

Re: Blindengeld

Beitragvon Thomas G » Di 12. Mär 2013, 18:59

Hallo Manfred

Zitat:
"Alle jammern das kein Geld das ist und so wird es sinnlos aus dem Fenster geschmissen.
Mir brauch jedenfalls keiner erzählen die hätten kein Geld in den Kassen,
dann erzähle ich ihnen aber mal was los ist."


Solange die Regierung Waffen kaufen kann, haben die genug Geld

Fakt ist das im Land Brandenburg sowie in Berlin erst ein Antrag auf Pflegestufe beantragt werden muss bevor das Blindengeld genehmigt wird.


Ich habs gefunden:
Bei Euch heisst das Landespflegegeld

Blindengeld gibts bei euch nicht.


Das Pflegegeld wird in anderen Bundesländen u.a. auch als "Blindengeld", "Blindheitshilfe" oder "Blindenpflegegeld" bezeichnet. Da im Land Brandenburg außer blinden Menschen auch andere Schwerbehinderte leistungsberechtigt sind, spricht man hier vom Landespflegegeld.

Das Landespflegegeld ist zum Ausgleich der behinderungsbedingten Mehraufwendungen bestimmt und wird unabhängig von Einkommen und Vermögen auf Antrag gewährt. Die Gewährung des Pflegegeldes beginnt mit dem Ersten des Monats, in dem die Voraussetzungen erfüllt sind, frühestens aber mit dem Ersten des Antragsmonats. Es wird monatlich im Voraus gezahlt.

...... Und darum musstr du einen Antrag auf Pflegestufe stellen, weil ohne Stufe, kein Geld. Also lass dich so hoch wie möglich einstufen.

Wer hat einen Anspruch auf Landespflegegeld?

Schwerbehinderte, blinde und gehörlose Menschen außerhalb von Einrichtungen mit gewöhnlichem Aufenthalt im Land Brandenburg haben nach Vollendung des ersten Lebensjahres einen Anspruch auf Landespflegegeld. Unter bestimmten Voraussetzungen können auch Bürgerinnen und Bürger aus Vertragsstaaten des Europäischen Wirtschaftsraumes und der Schweiz leistungsberechtigt sein – insbesondere Wanderarbeitnehmerinnen und Wanderarbeitnehmer, die im Ausland wohnen, jedoch in Brandenburg erwerbstätig sind und hier Sozialabgaben entrichten.

Anspruchsberechtigte im Sinne des Landespflegegeldgesetzes sind:

Personen ohne Anspruch auf Leistungen nach dem Elften Buch Sozialgesetzbuch (SGB XI) mit Verlust beider Beine im Oberschenkelbereich oder beider Hände bzw. mit Lähmungen oder gleichartigen Behinderungen, wenn dadurch auf Dauer, voraussichtlich für mindestens sechs Monate, Betreuungsbedarf zur Sicherung der körperlichen Mobilität und hauswirtschaftlichen Versorgung besteht,
blinde Menschen und ihnen nach § 72 Abs. 5 Zwölftes Buch Sozialgesetzbuch (SGB XII) gleichgestellte Personen,
gehörlose Menschen ohne Anspruch auf Leistungen nach dem SGB XI mit angeborener oder bis zum 7. Lebensjahr erworbener Taubheit oder an Taubheit grenzende Schwerhörigkeit. Tritt diese Taubheit oder Schwerhörigkeit erst später auf, gelten diese Personen nur dann als gehörlos im Sinne des LPflGG, wenn der Grad der Behinderung wegen schwerer Sprachstörungen 100 Prozent beträgt.

Wie hoch ist das Landespflegegeld?

Die Höhe des Landespflegegeldes beträgt monatlich

148 € bei schwerbehinderten Menschen,
266 € bei blinden Menschen nach Vollendung des 18. Lebensjahres,
133 € bei blinden Menschen vor Vollendung des 18. Lebensjahres,
82 € bei gehörlosen Menschen.
Zu beachten ist, dass Leistungen bei häuslicher Pflege nach dem SGB XI bei blinden Menschen mit 70 Prozent auf das Landespflegegeld angerechnet werden.


Wer ist Zuständig für die Durchführung des Landespflegegeldgesetzes?

Für die Durchführung des Landespflegegeldgesetzes sind die Landkreise und kreisfreien Städte zuständig. Ihren Antrag auf Landespflegegeld stellen Sie bei dem für Ihren Wohnort zuständigen Sozialamt, welches Sie bei Fragen gern informiert und bei der Antragstellung behilflich ist.


Gruß aus dem Zugeschneiten Norden

Thomas
Thomas G
 
Beiträge: 151
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 18:36

Re: Blindengeld

Beitragvon Manfred » Mi 13. Mär 2013, 09:17

Hallo Thomas und alle Anderen,

ich glaube das stimmt nicht ganz wie Du es verstanden hast.
Erst wenn ich einen Antrag auf Pflegestufe gestellt habe und kein Pflegegeld bekomme habe ich den Anspruch auf Blindengeld (Landespflegegeld). Weil wohl das Pflegegeld Vorrang hat und das aus einem anderen Topf kommt. Wenn man eine Pflegestufe bekommt wird das auf das Blindengeld anteilig angerechnet.
Aber mittlerweile sehe ich auch nicht mehr ganz durch. Ich kenne auch ne Menge Leute die Blindengeld bekommen und keiner hatte was mit MDK zu tun. Aber die meisten sind gleich zum Sozialamt gegangen und haben denen alles machen lassen. Und die werden wohl den Antrag gestellt haben und der Antragsteller hat garnichts mitbekommen davon. So kann ich mir das jedenfalls nur denken.

Na mal sehen ob sich das Sozialmt heut noch meldet. Ich warte erst einmal ab. Was kann man sonst machen.

VG Manfred
Manfred
 
Beiträge: 169
Registriert: Fr 18. Jan 2008, 19:02

Re: Blindengeld

Beitragvon Thomas G » Mi 13. Mär 2013, 12:44

Manfred,

Oh mann ist das bei euch alles kompliziert.

Tipp: zieh nach Hamburg, :mrgreen: ( kleiner Scherz ) hier gibt es 478,72 Blindengeld
überpünktlich und kein einziges Problem damit.



BL im Ausweis : Geld auf Konto. Fertig !



Gruß

Thomas
Thomas G
 
Beiträge: 151
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 18:36

Re: Blindengeld

Beitragvon Olli-67 » Mi 13. Mär 2013, 22:31

Hallo Manfred,
Ich lebe auch in Brandenburg und bekomme Blindengeld (Landespflegegeld)
Und dafür brauchst Du keine Pflegestufe.
Einfach nur den Schwerbehinderten Ausweiß mit BL vorlegen und den Antrag ausfüllen und Du bekommst die 266€ Landespflegegeld, lege schriftlich Widerspruch ein, das MDK kann garnicht feststellen ob Du Blind bist, sondern nur ein Augenarzt.
Also nicht verwürem lassen.
Du kannst mir auch ne PN schicken dann können wir mal telefonieren, ich habe das alles durch
Schöne Grüße
Olli
Olli-67
 
Beiträge: 149
Registriert: Di 7. Dez 2010, 13:57

VorherigeNächste

Zurück zu Tipps für Rechtliches, Ãmter usw.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron